Hallenbau Preise

Das Informationsportal für den Hallenbau

Hallenbau Preise

Grundsätzlich unterscheidet der Fachmann für den Hallenbau die Hallen die klassische Massivbauhalle, die Systemhalle und die Leichtbauhalle oder Zelthalle auch oft Industriezelt genannt. Natürlich unterscheidet sich die Systemhalle heute nur noch in wenigen Punkten von einer wirklichen Massivbauhalle, denn die Systemhallen oder auch Fertighallen gibt es in sehr robusten und massiven Bauvarianten.

Für Kommunen, Handel, Agrarwirtschaft und Industrie ist der unkomplizierte, schnelle und sichere Hallenbau durch Systemhallen mit vorgefertigten Bauteilen die schnellste und die kostensicherste Methode Büroflächen, Außenställe, Lagerhallen, Logistikhallen, Ausstellungsflächen, Maschinenhallen, Reithallen, Verbrauchermärkte, Gärtnereien, Baumärkte, Autohäuser, Sportgebäude, Kommunalgebäude wie Kindergärten oder Produktionshallen zu schaffen.

Der Hallenbau von Systemhallen wie Betonhallen, Holzhallen, Stahlhallen, Thermohallen oder Industriezelten kann heute durch moderne Fertigungstechnik und Materialien innerhalb kürzester Zeit geschehen und erfüllt dabei alle nötigen Normen und Vorschriften.

Durch die industrielle Fertigung der Bauteile lassen sich oft von den Herstellern neben Hallen jeglicher Art auch noch weitere Gebäude wie Fertiggaragen oder Fertighäuser oder Behälter und Silos ohne Probleme errichten.

Die Hallenbau-Preise für Fertighallen sind im Gegensatz zu der individuell gebauten Halle besser zu kalkulieren und besitzen den Vorteil, dass alles aus einer Hand kommt, zudem unterscheidet sich die Fertighalle aus vorgefertigten Bauteilen in Qualität und Langlebigkeit nur sehr gering zu einer herkömmlich gebauten Halle.

Dienstleister aus dem Bereich der Fertighallen können auf Hersteller von Stahl- und Betonfertigteilen zurückgreifen, die tagtäglich im Industriebau, Hausbau oder Garagenbau zum Einsatz kommen. So ist es möglich, bereits kleinere Systemhallen aus Stahl ab 20.000 Euro zu bauen.

Der Aufbau der industriell vorgefertigten und aufeinander abgestimmten Beton- und Stahlteile geschieht am Bestimmungsort und sorgt somit für einen reibungslosen Aufbau der Systemhalle. Trotz der Fertigteile besitzen die Fertighallen eine sehr robuste Bauweise trotz der kurzen Bauzeit.

Die gut kalkulierbaren Preise für Fertighallen rechnen sich für Unternehmen nicht nur dann, wenn kurzfristige Veränderungen von Produktionsstätten oder Lagerhallen anstehen, denn die Systemhallen sind wartungsarm und müssen nach dem Aufbau in der Regel nicht weiter bearbeitet werden wie z. B. durch Malerarbeiten.

Der Aufbau von Fertighallen ist im Gegensatz zu der allgemeinen Meinung für den Unternehmer sehr flexibel, denn die Halle kann von Anfang bis Ende von dem Bauherr mitbestimmt und so an die eigenen Anforderungen optimal angepasst werden. Neben der Basis aus Holz, Aluminium, Stahl oder Beton kann aus unterschiedlichen Wandverkleidungen wie Blech, Beton oder Thermoplatten.

Garagentore, Fenster und Türen lassen sich an beliebiger stelle einsetzen und auch unkompliziert nachrüsten im Systembau. Heute sind die meisten Stahlelemente wie z. B. die Stahlträger feuerverzinkt, was einen sehr guten Korrosionsschutz bietet. Dächer lassen sich mit Lichtkuppeln oder Lichtbänder versehen.


Label: hallenbau hallenbau preise fertighallen systemhallen leichtbauhallen betonhallen stahlhallen

Impressum